Hessischer Bildungsserver / Förderschulen in Hessen

Alle reden von „Inklusion” – was ist das?

Theater an der Carl-Strehl-Schule/ Marburg (Blista)

Dieser Beitrag ist abgelaufen: 26. Mai 2012 00:00

"Wir möchten Sie einladen mit uns an einem Projekt zu arbeiten, dessen Ziel es sein soll, etwas auf die Bühne zu bringen, oder neudeutsch, einen „Event” zu veranstalten, zu dem wir die Blinden, die Sehenden, die Lahmen, die Tauben, die Schwarzen, die Weißen, die Christen, die Muslime, die Inländer, die Ausländer, die Marburger, die Mittelhessen, die Hessen, die Deutschen, die Weltbürger als Publikum oder Akteure sehen wollen."

Quelle: HWelt

"Alle reden von „Inklusion” - was ist das? Die Selbstverständlichkeit, dass wir alle verschieden sind? Was so betont werden muss, scheint eben gerade nicht selbstverständlich. Darum möchten wir als „Sonder”-Schule für Blinde und Sehbehinderte, als Beratungs- und Förderzentrum mit dem Schwerpunkt „Sehen” einladen.

Haben Sie Lust, mit Ihrer Schule, Ihrer Klasse, Ihrer Musik AG, Ihrer Theatergruppe, Ihrem Kunstkurs, ihrer Berufsschulklasse mit uns gemeinsam eine Idee zu entwickeln und sie im nächsten Jahr (voraussichtlich ab Sommer 2012 - Vorbereitung ab Frühjahr) zu realisieren?

Über die Rahmenbedingungen, Ihre Vorstellungen, unsere Vorstellungen und alle offenen Fragen können wir uns gern ab sofort unverbindlich austauschen.

Projektfinanzierung und Bürokratie übernehmen wir. Rufen Sie mich an, mailen Sie mir - verlassen Sie den Dienstweg:

Monika Saßmannshausen
Tel. 0151/41448529 oder 06421/27135
E-Mail: sassmannshausen@blista.de. "

Quelle: HWelt

| 23. Februar 2012 19:52