Hessischer Bildungsserver / Förderschulen in Hessen

Pressemitteilung Kultusministerin Dorothea Henzler 26.1.2012

Kritik aus der Opposition zur sonderpädagogischen Förderung

Dieser Beitrag ist abgelaufen: 12. Juli 2012 00:00

"Als „substanzlose und unverantwortliche Panikmache“ hat heute Kultusministerin Dorothea Henzler Kritik aus der Opposition zur sonderpädagogischen Förderung und zur Lehrerfortbildung zurückgewiesen.
So werde der Gemeinsame Unterricht in der Jahrgangsstufe 10 der Regelschule nicht abgeschafft. Auch das Staatliche Schulamt in Frankfurt werde weiterhin auf Basis von § 61 des Hessischen Schulgesetzes (HSchG) einzelfallbezogen prüfen, ob bei Schülerinnen und Schülern eine weitere Beschulung im Gemeinsamen Unterricht in der Jahrgangsstufe 10 erforderlich und geboten ist."

Quelle: HKM

Kritik an Plänen zur Inklusion. Bericht in der Frankfurter Rundschau

| 23. Februar 2012 19:18