Hessischer Bildungsserver / Förderschulen in Hessen

"Erwachsene haben mit der Inklusion manchmal mehr Probleme als Kinder"

Dieser Beitrag ist abgelaufen: 9. März 2012 00:00

FireShot_Pro_Screen_Capture__007_-____-.png.png"Wenn man davon ausgeht, dass jeder Mensch besonders ist, müssen alle dazugehören - auch in der Schule und am Arbeitsplatz. In einer Serie beschäftigen wir uns mit dem Thema Inklusion. Heute erklärt Thomas Weber vom staatlichen Schulamt, wie der Stand der Dinge in Sachen Inklusion an den Schulen ist. ..... Die Zahlen sprechen eine klare Sprache: Inklusion ist ein Thema an den Schulen. Immer mehr behinderte Kinder besuchen Regelschulen. ..."Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf sind inzwischen an nahezu jeder Schule", sagt Thomas Weber, Schulamtsdirektor am Staatlichen Schulamt in Weilburg. Schwerstmehrfachbehinderte Kinder sind an den Regelschulen im Kreis nicht zu finden. "Das wäre theoretisch möglich, aber da traut man sich auch anderswo noch nicht ran", sagt Thomas Weber. "

Quelle: Nassauische Neue Presse

| 23. Februar 2012 19:15