Hessischer Bildungsserver / Förderschulen in Hessen

Tagung an der Grundschule Gießen-West

"Inklusion: Experten befürchten Verschlechterung"

Dieser Beitrag ist abgelaufen: 30. November 2013 00:00

"Auch wenn sich das Kultusministerium gerade erst in einer Pressemitteilung vom 20. Februar dafür lobt, dass sich die Gesetze zur Inklusion an Schulen bewährt hätten - die bei der Tagung anwesenden Gießener Lehrer und Eltern sehen dies etwas anders. ...
Das in den Augen des Experten und der Anwesenden größte Manko der neuen Regelung ist die Abschaffung des Bedarfsprinzips. Nun bekämen die Schulen „systemische Zuwendungen“. Das bedeutet in der Praxis, dass Schulen pro Gesamtschülerzahl Lehrerstunden und Gelder für Kinder mit Förderbedarf zugeteilt bekommen - unabhängig davon, ob nun zwei, zehn oder 20 Kinder mit Förderungsbedarf an der Schule sind."
Quelle Gießener Anzeiger

| 6. März 2013 19:20