Hessischer Bildungsserver / Förderschulen in Hessen

Wetteraukreis: Mehr Sonderpädagogen in Regelschulen

Dieser Beitrag ist abgelaufen: 22. November 2013 00:00

"Damit will der Wetteraukreis als Schulträger modellhaft die Möglichkeiten einer Inklusion, das heißt der Beschulung von Kindern, die heute in einer Förderschule unterrichtet würden, zukünftig die Regelschule besuchen. Zunächst einmal wird die Gudrun-Pausewang Schule in Nidda keine neuen Schülerinnen und Schüler aufnehmen und wird perspektivisch als Beschulungsstandort auslaufen. Die Schülerinnen und Schüler werden stattdessen die Regelschulen besuchen. Von Landesseite werden dann zusätzliche Lehrerstunden an diesen Regelschulen bereitgestellt, ohne dass die Lehrerstunden an der Gudrun-Pausewang Schule reduziert werden."

Quelle: Pressemeldung-Hessen.de

| 16. Juni 2013 18:57