Hessischer Bildungsserver / Förderschulen in Hessen

Landrat Woide (Fulda) zur Inklusion: "Wir können das nicht allein bezahlen"

Dieser Beitrag ist abgelaufen: 11. April 2014 00:00

"Landrat Bernd Woide (CDU) will über den Hessischen Landkreistag mit dem Land Hessen eine Grundsatzdebatte zum Thema "Kosten der Inklusion" führen.
Hintergrund ist ein Urteil des Fuldaer Sozialgerichts, bei dem der Landkreis unterlag. Jetzt muss der Kreis als Sozialhilfeträger einem sieben Jahre alten Mädchen mit Down-Syndrom einen sogenannten Integrationshelfer für rund 10.000 Euro pro Jahr finanzieren, damit das Kind eine allgemeine Grundschule besuchen kann. Der Helfer unterstützt das Mädchen beim Toilettengang und Treppensteigen."

Quelle: Fuldaer Zeitung

| 11. Oktober 2013 19:09