Hessischer Bildungsserver / Förderschulen in Hessen

46/47 EIN KURZFILM ZUM THEMA DOWN-SYNDROM / INKLUSION

Dieser Beitrag ist abgelaufen: 31. Juli 2014 00:00

""46/47“ ist ein Kurzfilm zum Thema Down-Syndrom und Inklusion. Der Film richtet sich an alle die sich mit dem Thema auseinander setzen möchten und er wird bereits jetzt von zahlreichen Institutionen als Unterrichts- und Schulungsmaterial für Kinder, Jugendliche und Erwachsene eingesetzt.

Inhalt:
Daniel ist anders. Ihm fehlt etwas. Er hat nur 46 Chromosomen, wo eigentlich 47 sein sollten. "46/47" wagt den Versuch, die Welt einmal „anders herum“ zu erzählen. Alle Menschen haben das „Down-Syndrom“, diejenigen die nur 46 Chromosomen haben, gelten als behindert. So auch Daniel.

"Der Film bietet die Möglichkeit, der Frage “Was ist normal?” einmal anders zu begegnen. Der Film wurde im vergangenen Jahr sehr erfolgreich auf vielen internationalen Filmfestivals (u.a. im Metropolitain Museum of Art, New York) gezeigt und hat den Preis „Excellence in Cinematography Award“ gewonnen.
Von der deutschen Filmbewertungsstelle wurde das „Prädikat wertvoll“ vergeben und das Goethe Institut hat ihn in diversen Kurzfilmreihen gezeigt. Die Reaktionen auf den Film sind überwältigend.
Einen kurzen Teaser zum Film finden Sie bei Vimeo.
3Sat und MDR berichteten in der Sendung "Selbstbestimmt" über 46/47 und zeigten, wie der Film im Schulunterricht eingesetzt wird."

Quelle: www.heinze-dietschreit.de.

| 13. Juni 2014 10:53